Klausur der Jugendbetreuer und Gehilfen in Altenmarkt

 

P1040147

 

Vom 20. bis 22.Oktober fand die jährliche Klausur der Jugendbetreuer und Gehilfen mit 15 Teilnehmern statt. Der Veranstaltungsort war das Haus der NÖ-Feuerwehrjugend im Yspertal, ca. 180 Kilometer von unserem eigentlichen „Einsatzgebiet“ weg. Dieser Ort wurde deshalb gewählt, um ungestört und ohne äußere Einflüsse arbeiten zu können.

Das Schwergewicht der diesjährigen Veranstaltung wurde auf Kommunikation und dem Umgang mit Jugendlichen, Eltern und Vorgesetzten gelegt. Wir waren in der glücklichen Lage einen Moderator für den Hauptteil zu engagieren, der uns viel mehr gab, als wir uns erhofft haben. An dieser Stelle möchte ich mich ganz besonders bei Hr. Klaus Polak bedanken, dessen Arrangement und Einsatz diese Veranstaltung für die Teilnehmer wahrscheinlich unvergesslich macht.

Eine Besonderheit an diesem Seminar war vor allem die Zusammensetzung, vom jüngsten Mitglied mit 15+ bis zum Ältesten mit 60+ war alles vertreten. Trotz der riesigen Altersspanne gab es in den meisten Punkten eine sehr einheitliche Meinung und je länger das Seminar dauerte, desto mehr wurde die Gruppe zu einer eingeschworenen Gemeinschaft.

Am Samstag wurde das Seminar von unserem Bezirkskommandanten besucht, welcher sich nicht nur von der zielorientierten Arbeit beeindruckt zeigte, sondern auch einige Zeit aktiv daran beteiligte. Dies vermittelte den Teilnehmer zu Recht den Eindruck, dass der Stellenwert der Jugendarbeit im gebührenden Maß Anerkennung erfährt.

P1040116

 

Auch wurde im Verlauf des Seminars die Jahresplanung für 2018 besprochen und im groben Rahmen festgelegt. Nach Abstimmung mit den betroffenen Wehren wird dieser ehe baldigst bekanntgegeben.

Für den 16. November (Termin wird noch gesondert bestätigt) ist ein Treffen aller Jugendbetreuer und deren Gehilfen vorgesehen, um das Jahr 2018, sowie die Zukunftsplanung der FJ zu diskutieren und zu beschließen.

Am Sonntag wurde mit einem gemeinsamen Mittagessen die Veranstaltung beendet und die Heimreise angetreten – aber nicht ohne dem Versprechen, dieses Event auch im nächsten Jahr wieder zu veranstalten (hoffentlich mit noch mehr Teilnehmern!)

Als BSB der Feuerwehrjugend möchte ich mich bei allen Teilnehmern und der Unterstützung meines Vorgängers (OBI Ali WEISS) bedanken, wie und vor allem mit welchem Einsatz, sie daran teilgenommen haben, war der Schlüssel zum Erfolg. Eine erfolgreiche Arbeit ist nicht ohne die entsprechend motivierten Mitarbeiter möglich, deshalb möchte ich alle im Bereich der Jugendarbeiteinladen an unseren zukünftigen Aktivitäten und Unternehmungen teilzunehmen.

Logo feuerwehr gv at

Weiterführende Links:

- Passwort ändern

- Support für feuerwehr.gv.at

____________________________

katschutz
_______________________________

ats untersuchung1

_______________________________

Aktuelle Termine

28.07.2018
BWDLB Krems
----------------------------
28.07.2018
ABGESAGT (ATS-)Tauglichkeitsuntersuchung
----------------------------
04.08.2018
BWDLB Tulln
----------------------------
04.08.2018
Modul: Feuerwehr Basis Wissen "feuerwehrübergreifend" Durchgeführt im Abschnitt Groß-Enzersdorf
----------------------------
11.08.2018
BWDLB Gmünd
----------------------------
11.08.2018
Modul: Feuerwehr Basis Wissen "feuerwehrübergreifend" Durchgeführt im Abschnitt Marchegg
----------------------------
17.08.2018
BWDLB Amstetten
----------------------------
18.08.2018
BWDLB Amstetten
----------------------------
18.08.2018
Modul: Feuerwehr Basis Wissen "feuerwehrübergreifend" Durchgeführt im Abschnitt Marchegg
----------------------------
23.08.2018
45. NÖ WLDA Gold
----------------------------
Zum Seitenanfang